Seniorenhilfe Suhl/Zella-Mehlis
*

Rechtliche Vorsorge

Wer an einer Demenz erkrankt wird eines Tages nicht mehr eigenverantwortlich und selbstbestimmt Entscheidungen treffen sowie seinen persönlichen Willen äußern können. Damit die eigenen Wünsche und Vorstellungen auch zukünftig respektiert und umgesetzt werden, sollten Betroffene rechtzeitig vorsorgen. Dazu stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfüung, um nahezu alle Bereiche des künftigen Lebens entsprechend den eigenen Bedürfnissen zu gestalten.

Dies ist möglich durch die rechtlichen Instrumente der

Vorsorgevollmacht

Patientenverfügung

Betreuungsverfügung

persönliches Testament.

Durch eine rechtzeitig getroffene Vorsorge stellen Betroffene sicher, dass persönlich eingesetzte Helfer im Falle der eigenen Hilfslosigkeit entsprechend den eigenen Vorstellungen und Wünschen handeln. In gleicher Weise wird ihnen durch die schriftliche Festsetzung des eigenen Willens die pflegerische und betreuungsrechtliche Aufgabe erleichtert.

Zusätzlich sollten Angehörige bereits im Frühstadium gemeinsam mit dem Betroffenen Informationen über Vorlieben, Bedürfnisse, Eigenheiten und Lebensweise besprechen und niederschreiben.

Sponsorenankündigung
blockHeaderEditIcon

Der Verein wird vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit,
Frauen und Familien des Freistaates Thüringen gefördert.


 

Weitere Unterstützer des Vereins sind u.a.:

Bottom1
blockHeaderEditIcon

Bottom6
blockHeaderEditIcon

Bottom3
blockHeaderEditIcon

Bottom4
blockHeaderEditIcon

Logo Zella-Mehlis
blockHeaderEditIcon

Bottom2
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail